Hey, ich bin Katja!

Ich lebe mit meinem Hund Josie im Hunsrück, habe eine Marketingagentur und bin viel unterwegs.

Ich liebe: Hotels, Reisen, Natur, Fotografie, Kochen, Genießen, Wellness, Lachen, den Norden und vieles mehr

Travel

Die Hotellerie ist meine Leidenschaft und dort kenne ich mich auch richtig gut aus, denn ich habe viele Jahre in der Branche gearbeitet.

Ich blogge rund um das Thema Reisen, Hotellerie und Ausflugstipps.

Smile

Schon lange beschäftige ich mich mit den Themen Gesundheit, Lebensfreude und Glückseligkeit.

Das perfekte Rezept habe ich dafür nicht, aber ich berichte von meinem Weg zu einer besseren Work-Life-Balance.

Enjoy

Was wäre das Leben ohne Genuss? Ich liebe es zu kochen und neue Rezepte auszuprobieren.

Da ich seit Anfang 2014 “Teilzeit-Veggie” bin, lege ich beim Thema Genuss auch einen Schwerpunkt auf vegetarische und vegane Rezepte.

Auszeit in the middle of nowhere – Kurztrip nach Torfhaus/Harz

Kurz vor Weihnachten war ich in Niedersachsen unterwegs und auf der Rückreise brauchte ich dringend eine Auszeit zum Kraft sammeln und Gedanken sortieren. Wo kann man das am besten, als „in the middle of nowhere“, wo man außer sagenhaft schöner Natur relativ wenig Ablenkung hat und sich ganz auf sich selbst besinnen kann? Torfhaus Harzresort – Urlaub mitten im Nationalpark Harz Meine Wahl fällt auf das 4-Sterne Torfhaus Harzresort. Es ist noch relativ neu und bietet neben klassischen Hotelzimmern auch tolle Ferienhäuser an. Bei gutem Wetter, welches ich während meines Aufenthaltes leider nicht habe, sieht man den gegenüberliegenden Brocken, die höchste Erhebung des Harzes. Das Harzresort liegt mitten im Nationalpark Harz, welches ein ideales Gebiet für Wanderer und Mountainbiker ist und bei Schnee auch für Wintersportler. Ich buche ein Hotelzimmer für mich und meinen Hund Josie, denn ein Ferienhaus wäre zu groß für mich. Das ca. 20 qm große Zimmer ist modern-rustikal eingerichtet und gefällt mir richtig gut. Die Betten sind groß, die Matratzen schön hart und ein großer Flatscreen-TV und kostenfreies W-LAN gehören zur Standardaustattung. Auch die tägliche Flasche stilles Mineralwasser, eine Schale mit frischen Äpfeln und die Nutzung der Kaffeemaschine mit Pad-System sind kostenfreie Serviceangebote. Sport- und Wellness im Harzresort Im Fitnessraum gefällt mir besonders die große Fensterfront, die den Raum hell und freundlich machen. Moderne Kraft- und Cardiogeräte laden zum Workout ein. Anschließend kann man wunderbar in einer der beiden Saunen entspannen. Das Resort hat einen kleinen, aber schönen Wellnessbereich mit zwei Saunen, eine finnische Sauna mit ca. 90 Grad und eine Bio-Sauna mit ca. 60 Grad., einem Ruhebereich mit bequemen Liegen und einem Außenbereich. Dazu werden noch Wellnessanwendungen angeboten, bei denen wirklich keine... mehr lesen

Perfektes Weihnachtsmarkt-Mädels-Wochenende in Koblenz

Letztes Wochenende war ich mit meinen beiden besten Freundinnen in Koblenz. Wir wohnen alle in unterschiedlichen Städten und sehen und nur ein paar Mal im Jahr, sodass unsere gemeinsamen Wochenenden immer heilig sind. Das Weihnachtsmarkt-Wochenende war schon sehr lange im Voraus geplant, allerdings wollten wir ursprünglich nach Goslar. Dort gibt es Deutschlands schönsten Weihnachtsmarkt und diesen wollte ich den Mädels zeigen. Leider hat irgendetwas mit der Hotelreservierung nicht hingehauen, sodass ich kurzfristig eine neue Location finden musste.   Aparthotel am Münzplatz – zentrale Lage direkt am Weihnachtsmarkt Die Wahl fällt auf Koblenz, da es für uns alle gut zu erreichen ist. Die Recherche nach einem passenden Hotel läuft super und schnell finde ich ein Hotel mit tollen Themensuiten für uns drei Mädels plus Hund. Das Aparthotel am Münzplatz liegt zentral, inmitten der Altstadt von Koblenz. Das es direkt neben dem Weihnachtsmarkt liegt weiß ich bei der Buchung nicht und überrascht uns bei Anreise positiv. Das Hotel bietet neben den Themen-Suiten auch Zimmer in den Kategorien Classic, Comfort und Superior an. Aufgrund der Größe und der tollen Bilder im Internet fällt meine Wahl sofort auf die Themen-Suiten. Dort haben drei Personen locker Platz und auch Josie, meine kleine Cockerdame, ist herzlich willkommen.   Themen-Suite zum Verlieben        Das Hotel bietet zum Beispiel Themen-Suiten mit folgenden Mottos an: Afrika, Asien, Glamour, Britannien, 70er Jahre und Hollywood. Wir erhalten bei Anreise die Suite „Windsor“ und sind absolut begeistert. Die Suite ist liebevoll eingerichtet und bis ins letzte Detail mottogetreu umgesetzt. Uns erwartet ein großes Doppelbett mit einer Union Jack Tagesdecke und kleinen Union Jack Glitzerkissen. Das Sofa ist für die dritte Person aufgebettet und von den Kissen grinsen uns Kate und William... mehr lesen

Tipps die mich zum Strahlen bringen – den ganzen Tag

Trübes, winterliches Matschwetter = trübe Stimmung? So geht es sicherlich vielen von uns von Zeit zu Zeit. Na ja, mir jedenfalls. Heute war mal wieder so ein trübes, winterliches Matschwetter und ich habe dagegen ein Anti-Trübe-Stimmung-Programm gestartet. Nicht ganz freiwillig, oder eigentlich doch, denn ich gehe neuerdings alle paar Wochen zum Coaching und eine der „Auflagen“ ist es, nach dem Termin nicht sofort wieder zu arbeiten, sondern mir Zeit für mich zu nehmen, um das Erarbeitete zu verarbeiten. Heute haben nicht nur der Termin beim Coach, sondern auch die vielen kleinen Dinge die davor und danach passiert sind, mich zum Strahlen gebracht. Hier  geht es zu meinen ultimativen „Strahltag“-Tipps: 1. Sorge dafür das der Tag gut anfängt Ich gehöre zu den Menschen die morgens im Bett schon ihre E-Mails, Nachrichten und die wichtigsten Sozialen Netzwerke auf ihrem iPhone checken. Letzte Nacht habe ich einem lieben Menschen eine kurze Nachricht geschickt, auf die ich beim Aufwachen eine wunderschöne Antwort bekommen habe. Das hat mir mein erstes Lächeln des Tages auf’s Gesicht gezaubert. Wunderbar 🙂   2. Erkenne Komplimente und nimm sie dankbar an Auf Fragen wie „Hast Du abgenommen?“ oder Aussagen wie „Schick sehen Sie heute aus“ reagiere ich meist ungläubig, spiele sie herunter und verdränge sie schnell. Heute habe ich beide Sätze gehört und statt sie zu verdrängen, habe ich mich darüber gefreut – den ganzen Tag lang.   3. Mach den Kopf frei Beim heutigen Coaching habe ich alles, was mir gerade im Kopf rumgeistert, rausgelassen. Ich habe wirklich alles, selbst die unwichtigsten Dinge, auf einzelne Kärtchen geschrieben und somit meinen Kopf komplett frei gemacht. Anschließend habe ich Kärtchen drei Bereichen... mehr lesen

Traumhaft saftig-weiche Schokomuffins (vegan)

Von Zeit zu Zeit überkommt mich die Lust auf Schokolade… früher war das weitaus öfter, aber wenn die Lust heute noch aufkommt, dann muss es vor Schoki nur so strotzen. Gestern war es wieder soweit… das Schokomonster hat gerufen und ich habe ihm nachgegeben. Ich habe meine Lieblings-Schoko-Muffins gemacht und möchte das Rezept gerne mit Euch teilen. Lieblings-Schoko-Muffins Zutaten für 8-10 Muffins: 200 g Vollkorn-Weizenmehl 100 g Apfelsüße 50 g Ahornsirup 1 TL Natron 1/2 TL Backpulver 1 Päckchen Vanillezucker 1 Prise Salz 80 g vegane Margarine 180 ml Sojamilch 4 EL Kakaopulver 50 g Schokotropfen Zuerst die trockenen Zutaten mit einem Schneebesen vermischen. Anschließend Margarine und Sojamilch hinzugeben und kräftig rühren. Zum Schluss die Apfelsüße und den Ahornsirup untermischen. Anschließend in Muffinförmchen füllen und im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad Umluft ca. 20 Minuten backen. Viel Spaß beim Träumen... mehr lesen

Weekend-Green-Smoothie

Wenn ich nicht gerade unterwegs bin, lege ich am Wochenende gerne mal einen Grünen-Smoothie-Tag ein. Heute gab es den „Weekend-Green-Smoothie“ mit vielen, guten Vitaminen. Neben Banane, Kiwi, Apfel und Orange ist auch noch Ingwer, Avocado, Weizengras und Acai drin. Und den grünen Beitrag leisten Feldsalat und Ruccola. Mhmmm, lecker…. gut das ich so viel davon gemacht habe, dass er noch bis Montag reicht. Rezept 1 Banane 1 Apfel (Gala) 1 Kiwi 1 Orange 1/2 Avocado 1 EL Weizengraspulver 1/2 EL Acai-Pulver 150 g Feldsalat und Ruccola Agavendicksaft zum Süßen Wasser   Wie immer, kommt zuerst das Obst in den Mixer, dann die Avocado das Pulver und zum Schluss der Salat. Beim Agavendicksaft probiert am besten selbst aus, wie süß ihr es haben möchtet. In meiner Mischung sind gut 1,5-2 EL drin. Dann wird der Mixbehälter zur Hälfte mit Wasser gefüllt und los geht’s. Ich habe dieses Mal zu viele Zutaten gehabt, sodass ich erst alles zu einem dickeren Brei gemixt habe und dann jeweils die Hälfte mit zusätzlichem Wasser nochmals mit der Smoothie-Taste meines Mixers bearbeitet habe. Das Endergebnis: ca. 2,5 l leckerer, gesunder Grüner... mehr lesen

Like me

Reisebericht Dortmund

November 2014

>> zum Artikel

Reisebericht Warnemünde

November 2014

>> zum Artikel (noch nicht online)

Reisebericht Mosel

Oktober 2014

>> zum Artikel (noch nicht online)

Reisebericht Schottland

Juni 2014

>> zum Artikel (noch nicht online)

Reisebericht Wörlitz

Juni 2014

>> zum Artikel (noch nicht online)

Reisebericht Budapest

April 2014

>> zum Artikel (noch nicht online)

Reisebericht Koblenz

Weekendtrip & Weihnachtsmarkt im Dezember 2014

>> zum Artikel

Reisebericht Torfhaus Harzresort

Kurztrip in das Torfhaus Harzresort im Nationalpark Harz im Dezember 2014

>> zum Bericht

Pin It on Pinterest