AUSFLUG NACH FENIT – BEACH, BERGE UND LEUCHTTURM

Tag 3 meiner Reise nach Irland / Wild Atlantic Way durch Kerry und Cork

Fenit liegt circa 20 Minuten nördlich von Tralee (meine Basis für die ersten 4 Tage in Kerry), direkt am Wild Atlantic Way. Zuerst fährt man durch einen klitzekleinen Ort der Spa heißt, anschließend kommt Fenit.

Man kann direkt am Pier parken und hat direkten Zugang zum Stand. Bei sonnigem Wetter ist der Strand sicherlich sehr gut besucht. Als ich dort war, lag die Temperatur bei ca. 20 Grad und der Himmel war ziemlich zugezogen. Dennoch sind mir badende Familien begegnet, aber auch viele Hundebesitzer auf ihrer Hunderunde und einige Spaziergänger.

Denn der Ire kennt kein schlechtes Wetter. Die Leute, mit denen ich ins Gespräch kam, waren alle glücklich über das aktuelle Wetter: „What a loveley weather!“. Und dies ist mir in den vergangenen drei Tagen meiner Reise schon mehrmals aufgefallen: Das Wetter ist immer „loveley“, „fantastic“, „great“ oder „wonderful“ – egal wie frisch es ist, egal ob es windet oder der Himmel dunkel zugezogen ist, Hauptsache es regnet nicht.

Panorama Fenit Beach, Co. Kerry, Irland.
iPhone Photo

Zurück zu Fenit… Ein Spaziergang entlang des Strandes bis hinter die Biegung bietet tolle Aussichten auf die Bucht, die gegenüberliegenden Berge und auf den Leuchtturm. Ich bin laut meinem Schrittzähler circa 5.000 Schritte unterwegs gewesen, wobei ich aber auch über ein paar größere Felsen gekraxelt bin, um ein paar schöne Fotospots zu finden.

Fenit Lighthouse, Co. Kerry, Irland.

Photograph by Katja S. Verhoeven
Canon 600D, f/16, 28 mm, 1/200s. Bearbeitet in Lightroom CC.

Der Leuchtturm und die dahinterliegende Bucht von Tralee und die Berge eignen sich hervorragend als Fotomotiv.
Fenit Lighthouse, Co. Kerry, Irland.

Photograph by Katja S. Verhoeven
Canon 600D, f/16, 28 mm, 1/200s. Bearbeitet in Lightroom CC.

Fenit Lighthouse, Co. Kerry, Irland.

Photograph by Katja S. Verhoeven
Canon 600D, f/16, 28 mm, 1/200s. Bearbeitet in Lightroom CC.

Man schafft Fenit locker in ein paar Stunden, inklusive Snack im „The Beach Shop & Café“. Dieses Lokal kann ich sehr empfehlen. Es gibt eine kleine Karte mit täglich wechselnden, kleinen Gerichten, hausgebackenen Kuchen und eine charmante Atmosphäre aus zusammengewürfelten Möbeln und Geschirr.

Pin It on Pinterest