Meadowlands Hotel – meine Basis in Tralee für die ersten Nächte in Kerry

09

JUNI, 2016

Für meine Reise nach Irland habe ich mir ganz bewusst Hotels ausgesucht, damit ich als Alleinreisende den größtmöglichen Komfort habe. Meine erste Station nach meiner Ankunft in Irland war Tralee. Hier habe ich für vier Nächte mein Lager im Meadowlands Hotel aufgeschlagen.

Das Hotel liegt nicht direkt im Stadtzentrum, aber auch nicht mitten in der Pampa – für mich ideal. Denn Tralee selbst hat mich nicht wirklich interessiert. Dennoch ist die Stadt eine gute Basis, wenn man die Gegend erkunden möchte: die Dingle Halbinsel, den Stand und Leuchtturm in Fenit und den Wild Atlantic Way bis hoch nach Ballybunnion. Außerdem ist die Blennerville Windmühle nur ein paar Kilometer entfernt und diente als mein erster Fotospot (Bericht folgt).

Die Hotelanlage ist nicht nur von außen ansprechend, auch innen wurden die Zimmer und öffentlichen Bereiche mit viel Liebe gestaltet. Es gibt ausreichend kostenlose Parkplätze am Hotel. Außerdem gibt es ein Restaurant, welches ich nicht besucht habe, da die Bar ein absolutes Juwel ist. Sie ist riesig, aber gleichzeitig total gemütlich. Ich habe dort nach meiner Anreise erstmal einen Veggie Burger gegessen, bevor ich für den ersten Fotospot das Hotel verlassen habe. Danach war ich jeden Abend in der Bar. Die Barkeeper sind sehr nett und empfehlen gerne lokale Biere, Whiskey oder was man sonst noch so möchte. Bei schönem Wetter kann man auch draußen sitzen.

Das Meadowlands Hotel ist eine sehr angenehme Basis am Wild Atlantic Way. Besonders die Bar und der frische Fisch sind absolute Highlights.

Im Hotel ist das Publikum gemischt: Busgruppen, Familien, ältere Leute, aber auch Konferenzgäste habe ich gesehen. DasPersonal ist wirklich sehr freundlich, wobei ich am meisten mit den Mitarbeitern in der Bar in Kontakt kam.

Das Frühstück ist gut. Es gibt ein Continental Buffet mit etwas Müsli, Joghurt, Obst, Toast, Marmelade, Schinken und als Highlight geräucherter Lachs. Käse gab es keinen. Dazu konnte man vom Menü ein Cooked Breakfast, also ein warmes Frühstück aus verschiedenen Omelettes, Bacon, etc., bestellen.

Die Inhaber des Hotels haben erst kürzlich wieder renoviert und ich finde die Gestaltung der Zimmer wirklich schön. Sie sind außerdem großzügig, vor allem für Alleinreisende, aber auch zu Zweit. Die Betten sind gut, nur der Wasserdruck am Waschbecken könnte ein wenig stärker sein.

Zum Hotel gehört ein kleiner Park. Man kann dort keine ausgedehnten Spaziergänge machen, aber man kann dort idyllisch im Grünen sitzen und ist umringt von schönen Blumen.

Ein weiteres Highlight sollte ich noch erwähnen: die Inhaber des Hotels kommen aus der Fischereibranche auf der Dingle Halbinsel und deswegen ist der Fisch im Hotel wirklich von bester Qualität, frisch und verdammt lecker. Ich hatte an meinem letzten Abend Fish & Chips, das immer mit dem Fang des Tages gemacht wird. Es war eine riesige Portion und ich habe alles aufgegessen, weil es einfach so lecker war.

Ich kann das Meadowlands Hotel mit bestem Gewissen empfehlen und würde dort jederzeit wieder übernachten, wenn ich in der Gegend um Tralee (Dingle Halbinsel bis Ballybunnion) unterwegs bin.

Webseite: meadowlandshotel.com

Ich habe direkt gebucht und habe über die Webseite des Hotels einen guten Deal bekommen (Stay 2 nights+ and get a discount).

Pin It on Pinterest